Hinterlegung – Escrow

Die Bedeutung der im Unternehmen eingesetzten Software steigt stetig.

Das Risiko eines Ausfalls des Softwareanbieters, mit der Folge, dass z.B. die Wartung oder Weiterentwicklung eingestellt wird, ist erheblich. Je geschäftskritischer ein Prozess, desto wichtiger ist die Absicherung gegen einen Ausfall.

Hinterlegung des Quellcodes – Software-Escrow

Diesem Risiko kann man mit einer treuhänderischen Hinterlegung des Quellcodes (Software-Escrow) begegnen.

Wichtig ist dabei, dass der Hinterlegungsvertrag und insbesondere die Voraussetzungen für den Herausgabefall genauestens geprüft werden muss. Darüber hinaus muss auch der Hinterlegungsgegenstand selbst genau unter die Lupe genommen werden.

Daher empfehle ich im Rahmen eines Software-Escrows stets auch die Hinzuziehung eines IT-Spezialisten, da nur ein vollständiger, aktueller und kompilierbarer Code sich im Falle des Falles tatsächlich dazu eignet, sich gegen das Risiko des Anbieterausfalls abzusichern.